Farmerama war einmal ein richtig nettes Zwischendurch-Spiel, leider ist es das nicht mehr.

Hier werde ich Euch erzählen, weshalb ich das so sehe und würde mich wirklich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Meinungen oder Erlebnisse über und mit Bigpoint ins Gästebuch schreibt.

Vielen Dank!

 

 

 

Einführung

Ich habe noch zwei andere Farmen, wobei die Zweite nur zu Testzwecken besteht um neue Strategieen auszuprobieren. Richtig gespielt wird im Grunde nur mit einer Farm und diese existiert seit Januar 2010 und ist in Level 88.

Ich möchte anderen Usern, die vielleicht Lust haben, Farmerama zu spielen, die rosarote Brille abnehmen und ihnen erzählen, was es bedeutet, wenn Bigpoint sagt, dieses Spiel sei kostenlos.
Ich möchte den vielleicht zukünftigen Farmern auch mitteilen, was es bedeutet, wenn Farmerama mit Änderungen bestückt wird und ich möchte ihnen die Spielepolitik vom fetten Punkt aufzeigen.
 
Zum guten Schluß werde ich mich auch in Sachen Lügen, Glaubwürdigkeit Bauernfängerei von und durch Bigpoint äußern.

Alles, was hier zu lesen ist, ist natürlich meine subjektive Meinung, aber ich versuche dieses Spiel so neutral wie möglich zu beschreiben, damit sich jeder Leser selbst ein Urteil bilden kann.

Aber das Wichtigste - alle Farmen, die Level 40 oder höher sind und sich das Bäckerhandwerk für 2 Euro zugekauft haben, nachdem sie  sich bereits das Marmeladier-Handwerkfreigeschaltet haben, alle Farmen, die aus diesem Grund gute, echte Euros für die benötigte Zutat "Salz" ausgegeben haben, alle diese Farmen und deren Betreiber sind von Bigpoint betrogen worden!

Schreibt man dieses allerdings im dazugehörigen Forum und stellt entsprechende Fragen, werden diese Postings sofort gelöscht und manchmal gibt es auch eine Accountsperrung - deshalb mache ich es hier öffentlich!

1.)

Als ich angefangen habe, zu spielen, gab es eine Wiese, ein Farmhaus und eine Scheune, etwas Windschief und etwas heruntergekommen, aber richig liebevoll gestaltet.

Es hat Spass gemacht, die Felder anzulegen und den Hühnerstall im Auge zu behalten, um die neuen Hühner herauszunehmen, den Stall auszumusten und die Hühnereltern neu zu füttern, um eine Zeit später die neuen Küken auch wieder in die Scheune zu bringen. Man hatte ein wenig den Eindruck auf einem Bauernhof in den Zwanziger Jahren zu stehen           

Im Laufe der Zeit sind diese Bilder immer mehr zum Lego-Comic verkommen. Dieser Anblick mag Kleinkindern gefallen, aber dieses Spiel ist ohne Erlaubnis der Eltern erst ab 18 freigegeben, allerdings sind trotzdem jede Menge Minderjähriger dabei. Bigpoint interessiert sich aber nicht für die Wünsche der Spieler, denn für diese Firma ist es nur wichtig, Geld n die Kassen zu bekommen, und zwar sowohl mit legalen, mit grenzwertigen und auch durch Betrug.

Man braucht auch heute noch mindestens 12 Nachbarn, um eine zweite Wiese benutzen zu können. Mit jedem neuen Nachbarn, den man sich über das Forum sucht, wird ein Stückchen der Wilden Wiese freigespielt, bis sie ganz offen ist.
Leider verliere ich mittlerweile einen Nachbarn nach dem anderen, weil es einfach keinen Spass mehr macht, sich durch aus mit ein wenig Herzblut um seine Farm zu kümmern, während man immer deutlicher merkt, dass die Firma, die hinter Farmerama steht, gar kein Interesse daran hat, die vielen Fehler und Pannen, die bei Farmerama an der Tagesordnung sind, zu reparieren und das Spiel zu verbessern. Die wichtigen Dinge bleiben einfach liegen, während so nebensächliche Sachen wie eine neue Optik der Buttons neu ins Spiel gestellt werden und auf diese Weise noch mehr Fehler produziert werden.

 

Fortsetzung folgt!

 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!